ANGEBOTE IM BEREICH BILDUNG
  • Konzeption von Studiengängen und Ausbildungen zu zukunftsweisenden neuen Themen mit innovativen Lernformaten
  • Begleitung bei der Implementierung von innovativen Studiengängen und Ausbildungen
  • Anfertigung von Online-Kursen und Lehrvideos
  • Organisationsaufbau und -entwicklung im Bereich Bildung



LERNPROZESSE
  • Moderatorin, Mediatorin und Trainerin
  • Entwicklung von Lernprozessen abseits von Lernnormailäten
  • Integration von Fähigkeiten in der universitären Bildung
  • Wegbegleitung zu authentischer Exzellenz
ARBEIT & KRANKHEIT
  • als Katalysator von Organisationsentwicklung
  • „tabulose“ Gespräche und Vorträge
  • Konzepte zu organisationalem Lernen aus individueller Erkrankung
  • Innovative Konzepte zum Wiedereingliederungsmanagement
  • Pilotprojekte im Bereich berufliche Rehabilitation


„Men are wise in proportion, not to their experience, but to their capacity for experience.“
– George Bernard Shaw

Mitgefühl. Nachsinnen. Intelligenz. Mut.

Ich glaube, dass MITGEFÜHL die Grundlage von gewinnbringenden Innovationen bildet. Ich weiß, dass es hierzu des unbedingten WILLENs bedarf, sich und andere zu VERSTEHEN. Ich glaube, dass es OFFENHEIT gegenüber anderen Ideen, Perspektiven, gar scheinbar Abstrusen und Sinnlosen bedarf. Ich weiß, dass es hierzu NEUGIER und KREATIVITÄT bedarf. Ich glaube, dass NACHSINNEN die Basis von Tiefe, Durchdachtheit und damit auch Nachhaltigkeit ist. Ich weiß, dass es hierzu im Innen und Außen ZEIT und RAUM bedarf. Ich glaube, dass INTELLIGENZ die Fähigkeit beinhaltet, schnell zu verstehen und immer wieder neu zusammenzusetzen. Ich weiß, dass es hierzu STRUKTUR und eines Blicks für systemische ZUSAMMENHÄNGE bedarf. Ich glaube, dass AUFRICHTIGKEIT die Basis von gelungener Zusammenarbeit ist. Ich weiß, dass es hierzu MUT und ACHTSAMKEIT bedarf.

Referenzen

Mein beruflicher Weg war und ist geprägt von Menschen, die so sehr an mich glauben, dass sie mit mir neue Wege gehen, von denen wir beide profitieren. Für ihre Unterstützung, ihre Wertschätzung und die Erfahrungen, die wir gemeinsam machen durften, werde ich immer dankbar sein.

„Gesucht wird: überbordende Kreativität mit bodennaher Praxis; Prozessqualität und Prozessdesign; glasklare Empathie; verbunden mit ebenso klaren Ansagen; Ausstrahlung, Energie und eine gehörige Portion Verrücktheit. Das Ganze aber bitte hochprofessionell. Und verbunden mit ansteckender Inspiration. Gefunden: Monia Ben Larbi“

Prof. Dr. Stephan Breidenbach

Dean of Studies Humboldt-Viadrina School of Governance und Professur für bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht und Internationales Wirtschaftsrecht an der Europa-Universität Viadrina

„Monia Ben Larbi verbindet in ihrer Arbeit geistige Präzision und echtes Interesse am (auch unkonventionellen) Denken mit der seltenen Fähigkeit, komplexen Dingen den jeweils notwendigen Raum zu geben – sei es in Form von Zeit und Aufmerksamkeit, einer bestimmten Konstellation an Menschen oder tatsächlich einem bestimmten Ort. Dadurch ensteht Neues!“

Prof. Dr. Lars Kirchhoff

Kanzlei für Mediation und Institut für Konfliktmanagement der Europa-Universität Viadrina

„Es ist eine Freude mit Monia Ben Larbi zu arbeiten. Diese Freude kommt aus der Leichtigkeit, mit der ich mit ihr Seminare basteln kann, der Zuverlässigkeit mit der sie Verabredungen einhält und der Flexibilität mit der sie der Spur der Anliegen der Teilnehmer/ -Innen folgt, ohne das wirklich Wichtige zu vergessen. Das alles mit viel Lachen, das vom Herzen kommt und einem aufmerksamen Blick für die Überraschungen und Wunder, die aus dem Kontakt mit Menschen kommen. Wäre sie ein Internetverkäufer würde ich schreiben: Alles super. Gerne wieder.“

Markus Walter

Rechtsanwalt & Gütestelle, Potsdam & Hamburg

„Monia Ben Larbi war eine zentrale Stütze in der Verwaltungsreform, die ich als Präsidentin der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt(Oder) zusammen mit dem damaligen Kanzler Peter Stahl und den Vizepräsidenten der Universität, insbesondere Janine Nuyken über mehrere Jahre hinweg durchgeführt habe. Sie hat eine langjährige professionelle Erfahrung im Ermitteln von sozialen und beruflichen Zusammenhängen, die sie unter funktionalem Gesichtspunkt zu analysieren versteht. Sie ist unbestechlich in ihrem Urteil, fantasievoll im Entwerfen von Strategien und ihrer Umsetzung und verhält sich immer freundlich zugewandt, selbst wenn sie unbeirrt auf kritischen Positionen oder Einwänden beharrt. Sie ist eine vorzügliche verlässliche Partnerin in konstruktiven Innovationsprozessen. Ich war und bin – auch für zukünftige Aufgaben – froh, ihren Rat und ihre Mithilfe einholen zu können.“

Prof. Dr. Gesine Schwan

Präsidentin Humboldt-Viadrina School of Governance

„Monia Ben Larbi habe ich 2001 kennen und schätzen gelernt. In Zusammenarbeit mit ihr entstand eines der spannendsten, international renommiertesten Verfahren, das freiwilliges Engagement und Projektmanagement verband: die Gemeinsinn-Werkstatt. Zusammen gründeten wir einen Verein, der sich um die methodische Förderung von Beteiligung, Vernetzung und Kooperation annahm. Außerdem ist sie eine begnadete Seminar- und Workshopleiterin, die ich viel öfter in meine Beratungs- und Fortbildungsarbeit integrieren würde, wenn Frankfurt Oder und München nicht so weit auseinander lägen. Ihr Potenziale liegen eindeutig in der Förderung eines „Rundum-Wohl“-Gefühls, gepaart mit viel Kompetenz, Erfahrung und Humor. Eine tolle Mischung und sehr zu empfehlen!“

Wolfgang Fänderl

Vernetzungsberatung und Netzwerk Gemeinsinn

„Monia und ich haben zum ersten Mal zusammengearbeitet, als wir beide – versehentlich doppelt – für einen Workshop mit Schülern angefragt worden waren. So kam es, dass wir uns jeweils auf der Grundlage derselben Anfrage (es ging um Zivilcourage und Handlungsfähigkeit in Konfliktsituationen) vorbereitet und uns vorher nur ganz kurz abgesprochen hatten, wie wir den Vormittag gemeinsam gestalten würden. Improvisation und Spontaneität waren gefragt! Es hat sehr viel Spaß gemacht, gemeinsam und mit den Schülern das Thema zu bearbeiten, Inputs zu geben, Rollenspiele zu initiieren und zu moderieren und die Schüler bei ihrer Auseinandersetzung mit dem Thema zu begleiten. Gute Vorbereitung ist wichtig, aber mit Monia habe ich an diesem Tag erlebt, wie man mit einem hohen Maß an Flexibilität sich aufeinander beziehen kann, auch wenn man sich nicht kennt. Hut ab.“

Robin Kendon

Mobiles Beratungsteam Brandenburg

KONTAKT

contact@monias.org