Logo Monias.org

Lern-Prozesse

Angebote im Bereich: Bildung

Schon in der Uni realisierte Monia Ben Larbi, dass sie weniger an den Inhalten interessiert war, als an den verschiedenen Herangehensweisen an Lernen und Lehren der Beteiligten. Das Thema Lernen zieht sich seitdem als roter Faden durch ihre Biografie.

Die vielen Jahre als Moderatorin, Mediatorin und Trainerin in unterschiedlichsten Kontexten und zu einer großen Bandbreite an Themen haben ihr intuitives wie intellektuelles Verständnis für Prozesse weiter geschärft. Immer faszinierte sie daran, WIE die Dinge stattfinden (Entscheidungen, Lernergebnisse usw. Ein kleiner Einblick: „der Prozess“). Mit ihrem sich vertiefenden Verständnis von Lernprozessen wurde sie zunehmend bereit, die üblichen Lernnormalitäten zu sprengen und mit neuen Formaten zu experimentieren.

Monia Ben Larbis Haltung und Ideen entwickeln sich durch die kontinuierliche Beschäftigung mit Lernprozessen stetig weiter. Ihr anfänglicher Schwerpunkt lag auf der Integration von Fähigkeiten in der universitären Bildung, im Rahmen von längerfristigen Ausbildungen verlagerte er sich dann auf die Wegbegleitung zu authentischer Exzellenz. Themen wie Feedback, voneinander lernen und Selbstreflektion begleiten sie, ist sie doch noch immer nicht wirklich zufrieden mit den gesellschaftlichen Formen, die diese Grundlagen des Lernens bisher gefunden haben. Später bildeten projektzentrierte Studiengänge das Zentrum ihres Handelns (siehe zum Beispiel Master of Public Policy an der Humboldt-Viadrina School of Governance und den von Monia Ben Larbi geführten Blog Lehr- und Lerngedanken). Momentan beschäftigt sie sich mit potenzialentfaltenden Lernstrukturen an Schulen (siehe zum Beispiel den Reiseführer von Schule im Aufbruch und ein Video von Monia Ben Larbi zu Potenzialentfaltung).

Das Thema Balance bildet stets das Zentrum ihrer Arbeit: Balance zwischen Wissen, Fähigkeiten und Persönlichkeitsentwicklung; Balance zwischen Wissenschaftlichkeit und Praxisnähe; Balance zwischen Lernen im geschützten Rahmen und Lernen in der echten Welt; Balance zwischen eigenverantwortlichem Lernen und unterstützenden Lernbedingungen; Balance zwischen inhaltlicher Tiefe und transdisziplinärem Blickwinkeln; Balance zwischen extrinsischer und intrinsischer Motivation; Balance zwischen persönlicher Begegnung und Online-Interaktion; Balance zwischen individueller Entwicklung und Einbindung in eine Lerngemeinschaft.

Monia Ben Larbi bietet keine fertigen Konzepte oder Prozesse an. Sie arbeitet mit ihren Auftraggebern immer an der Entwicklung von Angeboten, die, geleitet von vereinbarten Lernzielen und geteilten Überzeugungen, Menschen ehrliche, innovative und integrale Lernwege eröffnen.

HOME